Reitanlage an der Lears

Noch kein Bild vorhanden
Noch kein Bild vorhanden
Noch kein Bild vorhanden
Noch kein Bild vorhanden

A) Reitanlage


B) Rund ums Pferd


C) Rund um den Reiter


D) Unterricht / Beritt


Gesamtbewertung Reitstall:

Kommentare

Gepostet von
oskar
am 2021-09-06 16:53:20:

Grundsätzlich schönes Konzept. Jedoch ist die Anlage immer noch nicht fertig gestellt, z. B. Hof nicht gepflastert - Schotter überall - nicht schön für Barfußpferde, Krankenboxen immer noch ohne Paddock. Einstreu in den Liegehallen und Offenstall wird nicht gewechselt (immer noch die erste Einstreu). Auslauf ohne Sand, die Platten sind voll mit Pferdekot, bei Nässe ein unappetitlicher Matsch. Bemühte Stallbetreiberin, aber leider für eine Person definitiv zu viel Arbeit, da noch im elterlichen Betrieb (Milchvieh, Landwirtschaft) sehr beansprucht. Man hat den Eindruck, die Anlage läuft nur nebenher. Das geht so nicht!!! Eingliederungsboxen nur provisorisch und man muss mit dem Pferd dann doch durch die ganze Herde, um aus dem Laufbereich zu kommen.. Das Anlernen an die Automaten erfolgt nur durch die Besitzer - da geht sicherlich so einiges schief. Futter soweit ganz ok. Sehr gutes Heu, jedoch für die Pferde schwierig zu erreichen, da der gepresste Ballen in die Raufen gelegt wird und die Pferde nur hälmchenweise an das Heu kommen (Gitterraufen). Da gibt es ziemlich viel Unruhe, von der Fresshaltung mal abgesehen. Das Nachlegen von Heu in die Raufen kann schon mal recht lange dauern, je nachdem, wie die Betreiberin auf dem Feld oder elterlichen Hof beschäftigt ist. Ebenso der Hafer in den Stationen. Müsli wurde am Anfang versprochen, gibts aber nicht. Reiplatz und Halle haben gute Böden und werden ausreichend gepflegt. Longieren und laufen lassen nur auf dem Außenplatz erlaubt. Ob der RoundPen dieses Jahr noch fertig gestellt wird - wohl eher nicht. Koppeleinzäunung erfolgte sehr spät und Pferde durften erst Anfang September aufs Gras. Die Koppeln sind aber sehr schön und gut bewachsen.
Gepostet von
Renesmee
am 2022-01-15 17:46:35:

Ich muss mich dem bereits vorhandenen Kommentar von „Oskar“ anschließen. Obwohl fast ein Jahr nach Einzug vorbei ist befindet sich die Anlage immer noch in einem baustellartigen Zustand. Die Böden geschottert, überall Baustellenmüll, Schlaglöcher auf der Zufahrt. Böden in der Halle und am Platz werden nicht mehr regelmäßig gepflegt. Aussenplatz gefroren daher unnutzbar, kein Magnesium eingearbeitet. Roundpen nicht mal im Bau. In der Halle darf nicht longiert oder laufen gelassen werden daher im Winter alles sehr eingeschränkt. Geputzt darf nur noch an entsprechendem Putzplatz z B nicht mehr im Offenstall. Gemistet wird 1x am Tag, viel zu wenig bei der Anzahl der Pferden und 24h, dementsprechend stehen die Pferde teilweise im Mist. Strahlfäule lässt grüßen. Es könnte eine traumhafte Anlage werden wenn das Stallmanagement stimmen würde. Sehr großes beheiztes Stübchen. Sattelkammern groß und geräumig und im Aktivstall beheizt, im Offenstall leider ohne Heizung und ohne Waschmöglichkeiten. Im Aktivstall müssen die Pferde im Automaten vom Boden fressen, diese sind sehr oft durchs häufige äppeln der Pferde verdreckt. Die Wiesen waren eine kurzzeitige Freude, nach wenigen Wochen war alles abgegrast, zu wenig Wiese für 46 Pferde. Die Pferde haben 24h Heu bei meist guter Qualität. Ausreitgelände ist sehr schön und weitläufig von Wald, Sand- Wiesen so wie Schotterwege. Die Pferde sind über sehr lange Zeiträume komplett unbeaufsichtigt. Tägliche Sichtkontrollen finden auch nicht zuverlässig statt. Häufige Verletzungen in der Herde.
Gepostet von
ALP89
am 2022-04-21 16:10:55:

Eine super schöne Anlage, die alles bietet was das Pferd benötigt. Natürlich ist die Anlage noch nicht vollständig fertiggestellt, ist für mich aber auch kein Störfaktor, denn jeder hat mitbekommen was Corona für Probleme und Lieferengpässe verursacht hat und dann kommt man an den Stall kommt und zack ist wieder etwas Neues fertiggestellt. Es gibt eine Gemischte- sowie eine Wallachherde mit jeweils 20 Pferden. Beim Einzug kommt das neue Pferd erstmals in eine Eingewöhnungsbox in die Herde, somit können sie sich beschnuppern und ankommen. Danach erfolgt Schrittweise – jeden Tag etwas länger – die Integrierung in die Herde. Auch beim Automatentraining ist die Stallbesitzerin dabei und übt zusammen mit dem Besitzer die neue Situation. Aber auch die Einsteller sind in der Situation sehr offen und hilfsbereit. Der Automat gibt den Pferden die ausreichende Grundversorgung von Heu, Hafer und Mineralfutter. Was und wie viel von jedem jedes Pferd bekommt, wird auf dem Transponderband am Fußgelenk abgespeichert und beim Betreten automatisch vom Automaten erkannt. Bin ich also einmal kurz verhindert und komme 3 Tage nicht in den Stall, ist mein Pferd immer mit seinem Grundumsatz an Futter versorgt. Die Heuqualität ist sehr gut! In den Heubereichen werden die Pferde zusammengestellt, die gut miteinander klar kommen. Sollte es im Nachhinein einen Rangwechsel oder Probleme geben, werden Heubereiche getauscht, damit keine Stresssituationen aufkommen. Die Heuraufen sind mit Netzen bespannt, vereinzelt gibt es noch eine Gitterraufe. Der Auslauf für die Gruppen ist groß und ausreichend und mit Matten ausgelegt. Um ans Wasser, den Sandplatz oder zur Liegehalle (mit Waldboden) zu gelangen müssen die Pferde laufen und sind somit immer gut beschäftigt. Angrenzend sind die Graskoppeln welche sehr groß und weitläufig sind, auch diese werden über den Automaten gesteuert und man selbst entscheiden wie lange das Pony auf Gras darf. Ebenfalls gibt es genügend Plätze um die Pferde angrasen zu lassen. Ebenfalls ist die Kontrolle der Pferde durch die Stallbesitzerin sehr korrekt, sofortige Benachrichtigung bei Verletzungen etc. Aktuell steht das Roundpen noch nicht, kommt aber bald, daher darf aktuell auf dem Reitplatz longiert und laufen gelassen werden, in der Halle ist dies nicht erlaubt. Der Boden von der Reithalle und dem Reitplatz wird regelmäßig abgezogen und im Sommer ist die Halle sehr luftig. Equipment wie Stangen, Equikintic etc. ist auch alles vorhanden. Über eine App wird der Belegungsplan gesteuert. Im Sommer genießt jeder die Sonne und das gute Wetter und man geht meisten eher ausreiten, daher ist es im Winter einfach unvermeidlich, dass die Halle oder der Platz mal ausgebucht ist, jedoch kann man über die App immer sehen, wo noch ein Plätzchen frei ist. Benötigt man einen Physio, Zahnarzt oder Schmied ist die Stallgemeinschaft sehr groß und es werden Gemeinschaftstermine vereinbart. Die beheizten Sattelkammern sind nach Herden getrennt und bieten XXL Schränke aus Holz dazu gehört dann noch pro Schrank eine Futterbox im Regal, um das Futter zu lagern. Es gibt einen Deckenraum um die nassen Decken zu lagern. Ein sehr großes, beheiztes Stübchen mit Getränken und kleiner Küche ist ebenfalls vorhanden. Der Stall bietet alles, was ein Pferd benötigt, es hat genügend Auslauf und Futter, einen Unterstand mit trockener Liegefläche und eine Herde. Zudem können die Pferde jederzeit frei entscheiden was sie gerade tun möchten und lernen viel voneinander. Ein absolut toller und schöner Stall bei dem man sagen kann: Das Pferd ist glücklich - und das ist doch das was man sich für seinen Vierbeiner am meisten wünscht!

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben

So wird bewertet


Die Bewertung erfolgt nach dem STERNE-PRINZIP. Also "1" für schlecht, "3" für befriedigend bis hin zu "5" Sternen für "sehr gut". Nicht vorhandene Anlagen (z.Bsp. der Reitstall hat keine Führanlage ) oder Dienstleistungen (z.Bsp. es wird kein Beritt angeboten) werden mit "n/a" bewertet.

Um die Unterkategorien eines bewerteten Stalles anzusehen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Buchstaben A) bis D)

Registrierung


Klicken Sie auf den folgenden Link und bestätigen Sie die Registrierung über die E-Mail, die Sie erhalten haben.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam Ordner.

Top 10 Reitställe in

Schulställe:
Einstellerställe: